Kue Pukis – kleine Indonesische Kuchen

Heute möchte ich Euch eines der Rezepte verraten, mit denen ich auch auf Meisterschaften mit meinen SchmandMännchen antrete. Das ist eigentlich verrückt, aber die Besucher an unserem Stand fragen so oft danach.

Jetzt kommt aber gleich eine Einschränkung: die Backform! Ich habe eine solche Form noch nirgendwo in Europa gesehen. Meine habe ich -wie auch das Rezept- aus Indonesien mitgebracht. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich es noch nicht in der Muffinform von Petromax probiert habe. Aber bei mittlerer Hitze (150-180°C) und wenn man die Form nicht so voll macht, sollte das auch gehen.

Form für Kue Pukis
Kue-Pukis Form aus Indonesien

Also los:

Die folgende Menge ist für 12 Stück 

  • 150 g Weizenmehl
  • 80 g Zucker
  • 2 Eier
  • 1/2 TL Vanillepaste
  • 1/4 TL Salz
  • 3 TL Instant-Hefe
  • 200 ml Kokosmilch
  • 30 g Margarine (geschmolzen)
  • Topping: Schokoraspeln, Rosinen, Pistazien… oder nach eigenem Geschmack.

 

Zunächst Eier, Zucker und Salz mit einem Mixer oder Küchenmaschine mit hoher Geschwindigkeit zu einer cremigen, weißen Masse verrühren. Nun Vanillepaste (oder auch frische Vanille) und die Hefe zugeben.

Weiter geht’s mit der kleinsten Stufe Eures Mixers. Ca. 1/3 des Mehls in die Schüssel geben kurz unterrühren und die Hälfte der Kokosmilch dazugeben. Nun immer im Wechsel Mehl und Kokosmilch zugeben. Solange mixen, bis alle Zutaten gut verrührt sind. Am Ende noch die flüssige Butter oder Margarine unterrühren.

Der Teig sollte eine Konsistenz von Pfannkuchenteig haben, also leicht flüssig.

Die Hefe muss nun ca. eine Stunde an einem warmen Platz und abgedeckt ihre Arbeit machen.

Nun den Backofen oder Grill mit der Form vorheizen (150-180°C).

Den Teig nochmal kurz per Hand, also mit einem Löffel o.ä.) durchrühren und die Form zu ca. 3/4 füllen (Muffinform nur maximal halb). Deckel schließen und backen lassen.

Nach 3-5 Minuten könnt ihr die Toppings über die kleinen Kuchen streuen und weiter backen, bis die Teilchen in der Form leicht braun werden.